In eigener Sache: Neuerungen, Selbstinquisition, Review 2019 und mehr…

Ein Artikel in eigener Sache:

Aus Glaubend.com wird Glaubend.de

Ich nutze bisher den Anbieter wordpress.com. Dadurch ist die Flexibilität deutlich eingeschränkt. Zwei Funktionen habe ich immer vermisst. Das Anzeigen der Bibelverse, wenn man mit der Maus darüber fährt und die Möglichkeit Untertitel zu erstellen (wahrscheinlich von meiner Arbeit bei nimm-lies.de geprägt). Dies kann ich über eigenes Hosting deutlich leichter realisieren, dadurch muss aber die Domain umziehen.

Der Plan besteht darin, dass die zukünftigen Artikel nur noch auf glaubend.de veröffentlicht werden. Glaubend.com wird noch ca. ein weiteres Jahr bestehen, bis es abgeschaltet wird. So lange werde ich hier eine Weiterleitung einrichten.

Ein Stück Reue

Es hat lange gedauert, bis mir in dieser Sache das Motiv meines Herzens klar wurde. Es geht um die sehr hohe Anzahl an Rechtschreibfehlern in meinen Posts. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als mich dafür zu entschuldigen und Besserung zu geloben. Ich habe ein Maßnahmenpaket geschürt, dass hoffentlich die nötige Besserung mitbringt. Prinzipiell würde ich mich über mehr, gerne auch kritische Rückmeldung meiner Leser freuen.

Plan für 2020

Thematisch hat sich eine klare Linie oder vielleicht besser, ein klares Arbeitspaket herauskristallisiert: Die Selbstzufriedenheit des (vor allem konservativen) Evangelikalismus. Die so typische arrogante Art mit sich selbst vergnügt zu sein, ist weder schriftgemäß, noch wird sie den Herausforderungen der Postmoderne gerecht. Sie lässt uns antiautoritäres Verhalten als besonders bibeltreu, Schlampigkeit als gute Bibelarbeit und Feinheiten der Lebenspraxis als das Zentrum christlicher Ethik verkaufen. Wir leben ein verkapptes Wohlstandsevangelium und feiern eine konservative Welt (Im Vorstadtgarten samt Blümchen und frisch gebügelten langen Hosen) als den schmalen Weg. Dabei zeige ich zuallererst auch auf mich. Das dies eine mächtige Burg ist, die ich da angreife, ist mir wohl bewusst. Ich bete darum, der wilde Eber zu sein, der diese morsche Eiche zum Einsturz bringt.

Review der bisherigen ARtikel

Bloggen hat die Möglichkeit, dass man auch veröffentlichte Artikel anpasst und verändert. Eine „Selbstinquisition“ zeigte mir, dass diese Artikel entweder angepasst, oder ganz gestrichen werden mussten. Die Anpassungen wurden zunächst nur auf glaubend.de übernommen.

  • Über uns: Die wohl wichtigste und nötigste Anpassung. Das ich hier Artikel schreibe, übersetze und Kommentare beantworte, ist nur möglich, wenn eine fleißige Frau, mit der ich seit gestern 10 Jahre verheiratet bin, mir den Rücken freihält. Elvira hilft mir im Kampf gegen die Angriffe Satans, in meiner Menschenfurcht und meinen schrecklichen Zweifeln. Kein Beitrag wird veröffentlicht, ohne dass ich mit ihr darüber gesprochen habe. Was auf glaubend.de steht ist also Familiendoktrin. Daneben ist weiterhin die Übersetzung von Essays von Trueman, Piper, Poythress, Kruger und Schreiner geplant. Wie es so schön heißt: Let’s walk on the wild side!
  • Input zum Heidelberger Katechismus. Die Verslisten sind nun vollständig; Verweis auf Einführung eingefügt
  • A Preacher Man in New York. Einige meiner Leser haben mich auf den Betanien-Artikel zu T. Keller aufmerksam gemacht. Ich finde diesen Beitrag sehr unglücklich formuliert und habe dazu (in Kürze) Stellung genommen. Problematisch finde ich die Haltung, dass man nur etwas hören möchte, zu dem es im Web keine Kritik gibt.
  • Der Tag an dem ich den Glauben verleugnete: gestrichen, da ein weinerlicher und egozentrischer Artikel.
  • Katholisch ist Fremdsprache: gestrichen. Begründung: Ich kann mit Hartl wirklich nichts anfangen. Ich nehme den Katholizismus ernst (ich meine, ich darf Artikel von First Things übersetzen) und je mehr ich über den Katholizismus lerne, desto mehr respektiere ich ihn. Aber irgendwie bin ich dadurch auch zunehmend in meinem Protestantismus gewisser geworden. Ehrlich gesagt, glaube ich auch, dass ich in der Tat katholischer bin als ein Katholik, der nach Diskomusik-Worship mit Evangelikalen die Messe feiert… Trotzdem soll die (polemische) Auseinandersetzung mit dem Katholizismus nicht mehr Teil dieses Blogs sein
  • Hochzeitswunsch an Alex U.: gestrichen, da nicht mehr relevant
  • Counterpoints (1) : Taufe: Der legere Umgang vieler baptistischer Gemeinden mit der Wiedertaufe erscheint mir zunehmend unbiblisch. Ich habe dazu einen Beitrag gemacht.
  • Ich liebe dich, aber nur unter diesen Bedingungen…: gestrichen, Ersatz geplant
  • Überblick über den Römerbrief: gestrichen, da ungenau und fehlerhaft. Ersatz geplant

Ein bisschen Privates

Wie so oft, erweisen sich die Artikel, die man selbst für die interessantesten hält, eher als Ladenhüter. Mich hat die breite Reichweite von „Der alternative breite Weg“ fasziniert. Der für mich wichtigste Artikel auf glaubend.de im Jahr 2019 ist: Der Personenkult. Auf nimm-lies habe ich die meiste Energie in den Artikel zu Luthers Turmerlebnis gesteckt. Das Interview mit Lyndal Roper war ebenfalls ein bewegendes Erlebnis. Es ist mein Plan, Interviews weiter auszubauen.

Autor: paulisergej

Christ, Ehemann, Vater, Ingenieur und Literaturliebhaber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.